RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#31 von betroffen1 , 13.01.2012 00:05

Zitat
Ein e.V. gründet sich auf der Philosophie der Demokratie ! Ein e.V. darf dagegen nicht verstoßen. Der e.V. muß sich letztlich der Demokratischen P. beigen - was auch das Ziel ist, die D. in alle Bereich zu verbreiten. Ein e.V., der es, was biblisch wäre, verbieten würde, daß Frauen abstimmen dürften (also über den Mann zu herrschen) dürfte gar kein e.V. sein, da die D. regelt, daß Frauen und Männer "gleichberechtigt" wäre. Der Geist der D. zieht in e.V. Gemeinden also ein unterhöhlt die Gemeinde damit, daß letztlich das Volk herrscht und nicht die von Gott bestimmten Personen. Gott bestimmt in der Gemeinde, wer was zu tun hat, und nicht die Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit. In der D. herrschen meist die mit Geld und die gut reden können, so auch oft in e.V. Gemeinden. Zudem zwingen e.V. Gemeinden andere Christen, daß diese auch e.V. Mitglieder werden, damit sie "echte" Gemeindeglieder sind. Matthäus 6:1-4 ist auch klar gegen die Spenden-Praxis wie sie in e.V. Gemeinden oft vorkommt. So ein Gabe ist vor Gott nichts wert.
Das gefährlichste am e.V. ist die zugrundelegende Demokratie. Die wird auf kurz oder lange solche Gemeinden ruinieren. Man stelle sich auch mal vor, Paulus hätte die Stadthalter immer gefragt, ob er nicht einen Verein gründen dürfe.



Ein klassisches Beispiel wie ein Artikel mit Falschaussagen einige richtige Aussagen braucht um seriös zu wirken.
Zum Thema e.V.: Was die DInge angeht die mit dem Gesetz in Übereinstimmung geschehen müssen hast du Recht (Gleichberechtigung der Geschlechter etc...) aber da wäre es sowieso sinnvoll KdöR. zu gründen da man dann ausnahmen machen darf. so umgeht die Katholische Kirche zum Beispiel das Gesetz der Gleichberechtigung.

Dein letzter Satz mit Paulus war einfach nur pubertär und als Argument vollkommen unbrauchbar... UNSERIÖS

betroffen1  
betroffen1
Beiträge: 94
Registriert am: 07.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#32 von Gerechtesurteil , 16.01.2012 00:40

Nee, sein Beitrag war sehr gut, aber was bringt es schon mit dir darüber zu diskutieren? Nichts! Wie so oft hier willst du die Wahrheit nicht wahrhaben und konterst nur mit unseriösen Argumenten etc.. Das habe ich ja beim Thema "Paul Traxel" schon schnell begriffen.

Die e.V.'s sind der sarg für die Gemeinden. wir leben schon seit über 100 Jahren im Laodizea-Zeitalter und die e.V.'s usw. (also das man dieses weltliche System auf den Leib Christi angewandt hat) haben dafür gesorgt, dass die Gemeinden heute so sind wie sie sind: sie werden von machtbesessenen beherrscht, missbrauch, geldliebe, ökumene, gehweg richtung antichrist usw..


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2012 | Top

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#33 von nv ( Gast ) , 08.02.2012 23:15

Großes "Sorry" dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet hatte - ich kam einfach nicht dazu, mich damit weiter zu beschäftigen.. Für mich ist es ja nicht wirklich direkt wichtig ;)

@alle "vernünftigen" hier: Danke für eure Antworten. Aufklärung ist in der Tat wichtig, die Frage ist nur, ob ein "Hetzforum" bei der Aufklärung behilflich sein kann..?

@die Hetzredner: Habe mal irgendwann auf der TAN-Website (glaube damals noch ICW) eine Weisheit gelesen, die mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht: "Man sieht den Splitter im Auge des Bruders oft deshalb so gut, weil er aus dem gleichen Holz ist wie der Balken im eigenen"....

@Gerechtesurteil: Mir ist da gerade eine verrückte Idee gekommen - du bist nicht zufällig "Der Wächter", der diese Teile gegen Michael W. Smith und "Die Hütte" geschrieben hat.....?? ^^

nv

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#34 von Gerechtesurteil , 09.02.2012 03:14

Ja der bin ich. Und ganz bestimmt ist es dir egal was da steht, ja? So wie vielen anderen schlafenden leider auch.

Die "Weisheit" auf der TAN -Seite war eine ziemlich gute Ablenkung zu der Zeit, damit keiner ja auf den Gedanken kommt, das hinter den Kulissen ein anderer gott angebetet wird.


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#35 von nv ( Gast ) , 09.02.2012 18:59

Nein, es ist mir nicht egal. Ganz im Gegenteil. Es macht mich zornig. Weil du, die selbsternannte "heilige Inquisition", 2/3 der Bibel und deren Prinzipien völlig außer acht lässt, Christen in ihrem Glauben verunsicherst und die Christenheit generell in Verruf bringst. Weil du Irrlehren verbreitest, die nicht mit dem heiligen (!) Wort Gottes übereinstimmen, weil du über Dinge urteilst, von denen du nichts verstehst und dich selbst für gerecht, für SELBSTgerecht hältst.

Warum machst du das? Was ist deine ehrliche Absicht dahinter? Mich hat schon immer interessiert, was die Irrlehrer aus den früheren Gemeinden dazu getrieben hat, Irrlehren zu verbreiten (Geld mal ausgenommen, darum scheint es dir ja nicht zu gehen). Aufmerksamkeit?!

Und falls du bis hierhin überhaupt noch gelesen hast - trete vor Gott, bitte Ihn um Weisheit und Erkenntnis, sei aber auch bereit, Fehler einzugestehen. Und höre auf, Ihn zu verfolgen. Du bist weder Saulus noch Paulus noch der Richter über die Christen- und Menschheit.

nv

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#36 von Gerechtesurteil , 10.02.2012 01:09

Solche blinden Blindeleiter wie du sind es gerade, die dazu beitragen, dass die Christenheit in Verruf gerät und immer mehr Menschen geistliche Schlaftabletten bekommen und nie mehr aufwachen werden. "schriftgelehrte" wie du sind die größten probleme in der heutigen zeit, so wie auch früher. es wird endlich zeit, dass die gerichte anfangen und diese ganze wiederliche, lauwarme christenheit aus dem Leib Christi erbrochen wird, die von blinden wie dir vertreten wird. ich hab mit dieser christenheit innerlich schon längst abgeschlossen. been there, done that. es dauert nicht mehr lange, das laodizea-zeitalter ist schon fast abgeschlossen.

wer die wahrheit ernsthaft und geduldig sucht, kann und wird sie immer noch finden und wer die Stimme des guten Hirten hört und Ihm nachfolgt, wird dich und deine verführung meiden.


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#37 von nv ( Gast ) , 10.02.2012 11:11

Ich würde deinen Anschuldigungen wirklich sehr gerne persönlich entgegentreten, da ich mich _äußerst_ ungerecht und falsch eingeschätzt fühle. Gibt es eine Chance auf ein persönliches Treffen? Oder reicht deine Überzeugung nur für das Internet und zig Kilometer Entfernung?

nv

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#38 von nv ( Gast ) , 10.02.2012 11:14

Ach, und bevor ich mir die Mühe mache weiter drüber nachzudenken -
wir glauben schon an den selben Gott? Unser glaube beruht auf der gleichen Bibel, die wir beide relativ wörtlich nehmen, da sie von Gott inspiriert ist?

Oder hast du deine eigene Bibel oder bist Zeuge Jehovas oder so Scherze? ^^

nv

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#39 von Gerechtesurteil , 11.02.2012 05:57

Deine NA ist nicht von Gott insperiert. Nein danke, auf ein persönliches Treffen mit dir kann ich verzichten. Da würde es mehr Sinn machen, sich mit einem Grundschul-Kind zu unterhalten. Es hätte mehr Einsicht als du.


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#40 von nv ( Gast ) , 11.02.2012 19:53

Mhm interessant, da hast du die Möglichkeit, eines von den "fehlgeleiteten Schafen" zur Einsicht zu bewegen, schlägst sie aber mitsamt Beleidiung aus. Ob das (prinzipiell) in Gottes Sinne ist? Wie hat das denn Paulus gemacht? Hat er sich nicht getraut, seinen Widersachern entgegenzutreten? Wenn ich mich recht erinnere, hat er sogar Petrus (persönlich!) zurechtgewiesen, weil er das für notwendig hielt.

Auch wenn mir dein persönliches Schicksal leider weniger am Herzen liegt als es sollte (eben noch ein einem Buch von Charles Ryrie gelesen, oder ist der auch ein Irrlehrer..?), kann ich nur für dich hoffen, dass Gott dir genauso wie Saulus damals die Augen öffnet. In den fanatischsten Kämpfern liegt halt manchmal das größte Potential für das Evangelium. Lies doch nochmal die Apostelgeschichte in der ehrlichen Absicht, dein Leben nach Gott auszurichten. Von mir aus im griechischen Urtext wenn du das hinbekommst, aber ich denke Schlachter oder Elberfelder sollten hinreichend genau übersetzt sein ;) Immerhin schützt Gott sein Wort persönlich. Was heißt "deine NA"?

Ich will mir nicht anmaßen, ein Urteil über dich zu fällen, weil ich weder dich noch deinen Glauben kenne. Aber ich bitte dich eindringlich, deine Überzeugungen und Taten noch mal mit der Bibel gegenzuchecken, weil ich der Meinung bin, dass du Christen wie Nichtchristen von Gott weg ziehst anstatt sie zu ihm hin zu bringen. Wenn du mit dem gleichen Eifer Gutes predigen würdest, könntest du vielleicht viele Menschen erreichen, anstatt viele abzuschrecken.

Just a word von einem "ganz normalen" jungen Christen. Ich bete dafür, dass Gott dir (und mir!) seine Weisheit schenkt. Vielleicht durch diesen Post, vielleicht anders.

nv

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#41 von Gerechtesurteil , 12.02.2012 22:29

Ich habs gleich gemerkt, dass du gar nicht zur Einsicht geleitet werden willst, deshalb ist es sinnlos mit dir zu schreiben. Spar dir deine Zeit, für mich zu beten. Bete lieber, dass Gott dir die Augen öffnet. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#42 von betroffen1 , 13.02.2012 19:11

@gerechtesurteil: dito!

betroffen1  
betroffen1
Beiträge: 94
Registriert am: 07.10.2010


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#43 von Gast , 14.02.2012 10:10

aber schön, dass man darüber geredet hatte


RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#44 von PrawdaLosch ( Gast ) , 14.02.2012 22:00

@ #41 von Gerechtesurteil , 12.02.2012 22:29
Zitat: "Ich habs gleich gemerkt, dass du gar nicht zur Einsicht geleitet werden willst, deshalb ist es sinnlos mit dir zu schreiben. Spar dir deine Zeit, für mich zu beten. Bete lieber, dass Gott dir die Augen öffnet. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen."

Hallo Gerechtesurteil,
was kann ich denn tun, um zur Warheit und Einsicht zu gelangen? Die einen sagen ja dies, die anderen jenes. Wer hat denn nun recht und wen soll ich fragen? Man kann ja ganz verwirrt werden! Kann Du mir vielleicht helfen wirklich zu verstehen und zu sehen, wo die Warheit in der ganzen Sache zu finden ist?

Viele in diesem Forum haben sich ja offensichtlich gegen Dich gestellt und wollen vielleicht auch gar nicht die Warheit hören, wie Du sie erkannt hast und uns die ganze Zeit mitzuteilen versuchst. (Du bist vielleicht wie so eine Art einsamer Rufer in der Wüste). Wie kann ich also etwas von Deiner Weisheit und Erkenntniss lernen, die von so vielen in diesem Forum kaputtgemacht wird?

Über Deine Antwort würde ich mich freuen & Danke im Voraus.
Gruß von PrawdaLosch

PrawdaLosch

RE: Die Sache mit dem Splitter und dem Balken

#45 von Gerechtesurteil , 16.02.2012 04:07

hi, zuerst eine gegenfrage: ist das ehrlich gemeint? wenn nicht, ist mir egal. also du willst einfach gerne wissen, was man tun sollte, um genauso "erleuchtet" zu sein wie ich, ja? egal ob das jetzt spottend gemeint ist oder nicht.

ok, dazu müsste ich mir zeit nehmen und die habe ich jetzt nicht. ... das ist alles keine ausrede!!

Einen wichtigen Tip habe ich aber erstmal:
Jak. 1, 5
und Joh. 8, 31-32.

Die Erkenntnis KOMMT ERST, WENN man in JESU WORTEN BLEIBT! Und das war bei mir von Anfang an der Fall als Jungbekehrter. Klar habe ich hier und da gesündigt, aber YAHWE hat mich nach und nach in immer mehr erkenntnis geführt. Und dazu gehörte noch meine kritische einstellung, die ich seit meiner Kindheit hatte, da kann ich aber auch nicht sagen warum.


Geld und Finanzkriese in der Endzeit (Bitte runterladen und anhören! Danke!!)

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


   

Insolvenzgeld–Arbeitsagentur /offene Version
Fragen an Paul Traxel / erwartet aber keine Antwort

Xobor Forum Software © Xobor