RE: TXL-Geschädigt?

#1351 von Hans Glassl , 19.11.2010 01:07

Liebe Geschädigte!

Habe was vergessen: Wenn ihr überhaupt gar kein Geld mehr habt - ruft an. Ich übernehme kein Inkasso mehr für Geschädigte.
Ich arbeite nicht mal für 20% Erfolgsprovision incl. 19% Mehrwertsteuer ab 19.11.2010. Das Angebot lautete 80% Auszahlung.

Wenn Ihr einen Anspruch gegen TXL Business Academy GmbH habt, kaufe ich Euch den Anspruch für 1% vom Schadenswert ab. D.h.
bei 10000 E sind das 10 Euro bar auf die Hand gegen Quittung. Bei 100.000 E Verlust sind das 100 E. So könnt Ihr wenigstens vergessen, was Euch Paulchen hinterlassen hat. Aber auch hier gibt es wie immer keine Antwort.

Ich müßte zuerst eine große Schadenssumme vertreten, danach ginge ich zu einem Prozeßfinanzierer, der prüft die Angelegenheit
und sagt zu oder ab. Evtl. wäre noch was im Rahmen der Durchsgriffhaftung gegen den Baron zu retten. Das wäre ein langer Prozeß vom LG Bonn evtl. zum OLG Köln. Oder sogar zum BGH.

Laßt Euch von einem Fachanwalt beraten.

Hans


Hans Glassl  
Hans Glassl
Beiträge: 114
Registriert am: 13.08.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1352 von Gerechtesurteil , 19.11.2010 04:17

Zitat
@ Gerechtesurteil

Freu mich das du wieder da bist du Schwachkopf.

Das sieht man mal wieder ganz klar an folgender Aussage:

Zitat Dank der Spenden-Quittungen werdet ihr NICHTS vom Lohn im Himmel dafür sehen! Da werden noch eine Menge Holz, Heu und Stoppeln im Himmel brennen...



Wenn du sowas behauptest, dann bitte mit BEGRÜNDUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


>>>Leute wie du wollen meistens nicht die wahrheit wissen sondern sich nur streiten (wie z.b. die meisten manipulierten, möchte-gern Bibelschüler). Wenn du über das spenden in der Bibel schon mal gelesen hast, dann sollte dir das eigentlich bewusst und verständlich sein, was ich geschrieben habe... Ok, hier hast du die Begründung:

Habt Acht, dass ihr eure Almosen nicht vor den Leuten gebt, um von ihnen gesehen zu werden; sonst habt ihr keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel. Wenn du nun Almosen gibst, sollst du nicht vor dir her posaunen lassen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun (Traxel ist auch so ein Hechler), um von den Leuten gepriesen zu werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon empfangen. Wenn du aber Almosen gibst, so soll deine linke Hand nicht wissen, was deine rechte tut (d.h., du weißt nicht wie viel du gegeben hast; mit anderen Worten: du hast nicht nachgezählt, bevor du gegeben hast), damit dein Almosen im Verborgenen ist. Und dein Vater, der ins Verborgene sieht, er wird es dir öffentlich vergelten. (d.h. solch ein Spenden wird sogar schon hier belohnt!)
(Matthäus 6,1-4)

Ok, weiter. Siehe die arme Witwe:
Und Jesus setzte sich dem Opferkastengegenüber und schaute zu, wie die Leute Geld in den Opferkasten legten. Und viele Reiche legten viel ein. Und es kam eine arme Witwe, die legte zwei Scherflein ein, das ist ein Groschen. Da rief er seine Jünger zu sich und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr in den Opferkasten gelegt als alle, die eingelegt haben. Denn alle haben von ihrem Überfluss eingelegt; diese aber hat von ihrer Armut alles eingelegt, was sie hatte, ihren ganzen Lebensunterhalt.
(Markus 12, 41)

Die Witwe hat nicht im Verborgenen gegeben (sie wusste genau wieviel sie gab), wird dafür keinen IRDISCHEN Lohn empfangen. Aber im Himmel schon, denn sie hat damit nicht angegeben wie die Heuchler. Daraus kann man sehen wie GOTT die genze Sache sieht: In Prozenten!! Wenn Traxel z.B. 2 Millionen von seinem Geld spenden würde, und er hätte insgesammt 10 Millionen, so hat er GENAUSOVIEL gespenden wie ich, der ich nur 2 Euro geben würde, wenn ich nur 10 Euro besitzen würde von meinem Lebensunterhalt. Traxel wird hier von MENSCHEN dafür gelobt, ich aber nicht nicht (will ich auch nicht!!), weil ich nur "mikrige" 2 Euro gegeben habe. Vor GOTT habe ich aber genauso viel gegeben. Traxel hat also NICHTS BESONDERES gemacht, dieser Wolf!
Und alle, die Quittungen für ihre Spenden haben wollen, lassen es den anderen wissen (Finanzamt usw.), wie viel sie gespendet haben. Dafür werden sie schon mal sowieso keinen irdischen Lohn bekommen und einen Himmlischen auch nicht! Denn: Wenn es eine Spende sein soll...warte, eine was? Eine SPENDE? Wieso versuche ich sie durch die Hintertür (=Quittungen) wieder zurückzuholen? Was für ein teuflischer Selbstbetrug! Das offenbart die Geldliebe des Spenders, wenn er Quittungen sammelt, weil er sein schönes geld nicht so schnell loswerden will und daraus noch nutzen FÜR SICH ziehen will!! Und dafür wird es keinen Lohn im Himmel geben! Seid doch mal ehrlich zu euch selbst ihr Heuchler, die ihr das ganze mit den Quittungen fromm reden wollt! Deshalb: Spendet privat und redet nicht darüber, führt keine Notiz usw.! Hier auf Erden wird es zwar nicht belohnt, aber dafür im Himmel!!
Ich habe aber schon selber erlebt, wie GOTT mir öffentlich vergelten hatte, als ich im verborgenen gespendet hatte (=ich wusste nicht wie viel ich gab!). Das funktioniert wunderbar!

In Lukas 6, 30 steht:
Gib aber jedem, der dich bittet; und von dem, der dir das Deine nimmt, fordere es nicht zurück.
>>Hier ist zwar davon die Rede, dass dir etwas weggenommen wird, und trotzdem soll man es nicht zurückfordern. Wie viel mehr nicht von einem, dem man freiwillig etwas gibt! Aber jeder, der die Quittungen sammelt, tut es indirekt! Und weiter steht sogar in Vers 34-35:
Und wenn ihr denen leiht, von welchen ihr wieder zu empfangen hofft, was für einen Dank erwartet ihr dafür? Denn auch die Sünder leihen den Sündern, um das Gleiche wieder zu empfangen. Vielmehr liebt eure Feinde und tut Gutes und leiht, ohne etwas dafür zu erhoffen; so wird euer Lohn groß sein, und ihr werdet Söhne des Höchsten sein, denn er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen.
>>Hier geht es zwar um das Leihen, aber wenn man beim Leihen sogar nicht hoffen soll, es wieder zu empfangen, DANN ERST RECHT NICHT BEIM SPENDEN (=schenken)!! Und so lockt DER TEUFEL u.a. durch die (unheilige) Evangelische Allianz die Christen und Gemeinden, Spenden mit Quittungen zu geben, die von den Steuern abgesetzt werden können. Was für ein Reinfall! Hätte man nur diese Verse ernst genommen. Aber nein, das Geld war wichtiger und dafür wird es NICHTS im Himmel geben! Wegen TAN und anderen werdet ihr NICHTS im Himmel bekommen, wenn ihr mit Quittungen gespendet habt. Ich zitiere nochmal:
Habt Acht, dass ihr eure Almosen nicht vor den Leuten gebt, um von ihnen gesehen zu werden; sonst habt ihr keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel.
(Matth. 6,1)
Wenn ich wirklich einem was spenden will, dann braucht es NIEMAND erfahren, was ich da getan habe und wie viel ich gegeben habe ok! Wenn ich zwar so gebe, das ich weiß wie viel (jeder der online oder über die bank spendet WEIß WIE VIEL ER GIBT!), aber nicht damit angebe (nicht anderen davon erzähle, außer meiner/m Frau/Mann----denn wir sind EIN Fleisch!), dann habe ich HIER keine belohnung dafür, aber im Himmel!

@Hans:

Zitat
Der TAN ist für mich nur ein hüllenloser Verein, der Geldsammelaktivitäten durchführt, um das Geld an die Verantwortlichen zu verteilen. Auch werden wir die Gemeinnützingkeit des TAN bei den Behörden prüfen lassen...
Diesen wird Auskunft gegeben, wieviel eingenommen wurde und wohin das Geld ging.


>>DAS sollte JEDER Spender mal erfahren, wohin sein hart erarbeitetes Geld wirklich hingegangen ist!! BITTE Hans, sorge dafür! Ich habe dieses gottlose treiben schon lange satt und bin froh das endlich mal aufgedeckt wird!

@Ex-TXL-MA:

Zitat
Also an alle, die meinen gegen TAN oder Paul Traxel oder irgend wen der Mitarbeiter in Gottes Reich vorgehen zu müssen, haben hier durchaus einen göttlichen Grund, Angst zu haben. Stellt euch doch bitte nur eine Frage: Was wäre, wenn es wirklich Gottes Auftrag an P. T. war, dieses TXL-Vorhaben ins Leben zu rufen, aus welchem Grund auch immer?


>>Junge, wach mal auf, Beweise gibt es hier GENUG! Gerade leute wie du hier sorgen dafür das das ganze schleppend vorangeht! wie äzend...du lebt in deiner Traumwelt und deshalb wirst du die WARNUNGEN in der bibel immer wieder nicht verstehen und übersehen und opfer solcher Wölfe werden. bitte schweige einfach, denn Du solltest angst haben, GOTT im wege zu stehen, weil du sochle Geldgeilen verführer mit solchen (dummen) sätzen in schutz nimmst! Du bist echt ein opfer geworden, der mit seinem manna-kascha-piep-piep-piep-habt-euch-alle-lieb-tralala-ach-der-traxel-hat-es-gut-gemeint-gesülze hier nur dafür sorgt, das der feind weiter für verblendung sorgen kann. schweige bitte und sorge dafür, dass den opfern geholfen wird! wie wärs, wenn du als ex-txl'ler etwas von deinem geld den opfern geben würdest, die es jetzt bitter nötig haben? z.b. dem Herrn Wiens...

@Nico: Wenn du mal ein warmes Bett brauchst und nicht weißt wohin, dann kannst du zu mir kommen! Ist ernst gemeint! Ich kann dir auch materiell helfen wenn du möbel oder so brauchst!

@alle Glassl-Kritiker: Wie kindisch ihr seid. Aber es ist ja bekanntlich so, das wo Wahrheit ans Licht kommt, der Teufel nicht weit weg ist.
Ich halte zwar auch nichts von diesem "Rechtsstaat" hier (die politiker sind bestochene schwerstkriminelle, die für konzerne, pharmaindustrie usw. arbeiten und nur an ihren freimaurerischen zielen der welt-einheits-regierung arbeiten), aber wenn durch das Forum hier aufgedeckt wird, was Traxel, Daiker und Co. so treiben, dann hat es sich allemal gelohnt!! Unser Detektiv tut eine Menge, während ihr hier nur dummes zeug schreibt!

@Aldi:
hahaha, ich musste über deine beiträge herzhaft lachen...naja, hier bin ich wieder, hatte andere dinge zu tun...z.b. ARBEITEN und hart Geld verdienen. und am ende soll ich es diesen geldgeilen pastoren und missionsleitern geben? ich bin doch nicht dumm.

@grasbichler:

Zitat
Wenn man feststellt, dass man sich nichts vorzuwerfen hat, kann man weitermachen im Kampf um die Wahrheit. Wenn nicht, kann man immer noch sein Verhalten ändern, oder ganz mit seinem Tun aufhören.


>>>ich habe mir nichts vorzuwerfen und richte auch nicht, weil ich das selbe nicht verübe. Ich sorge nur dafür, das hier klare Linien gezogen werden und menschen aus ihrem traum vom christlichen wunderland aufwachen und der realität ins auge sehen!

Zitat
Außerdem: Nicht falsch verstehen, ich bin nicht gegen Ermittlungen. Aber solche öffentlichen Ermittlungen scheinen mir unangebracht.


>>>Dank des Internets und diesem forum wurde bereits viel licht auf den kot von Traxel gerichtet! und dafür kann man nur dankbar sein! hier geht es nicht ums steine-werfen, sondern darum, dass die beroffenen und sonstige sehen, mit wem sie es eigentlich hier zu tun haben und in zukunft privat spenden sollten, damit Daiker und Co nicht weiterhin geld verschwenden gehen!!

@HL:
I

Zitat
ch bin nachwievor der Meinung, dass Herr T. nicht in betrügerischer Absicht gehandelt hat und die aufrichtige Absicht hatte, mit den Gewinnen das Reich Gottes zu unterstützen. Ob das Projekt das geeignete Mittel war, darüber kann man sich streiten.


>>>Was für ein unsinn! anscheinend kennst du sie so gut? Würde er wirklich gutes damit tun und das alles ein fehler am ende war, dann hätte er längst buße in sack und asche getan! dann hätte Daiker längst stellungnahme dazu gegeben, zahlen offen gelegt, fragen beantwortet, vom amt abgetreten usw.! da sieht man das du genauso verblendet wurdest wie die meisten anderen, die hier eine rosa-rote brille tragen.

Zitat
Warum das Projekt so schnell gescheitert ist, dafür gibt es bestimmt mehrere Gründe, die zum Teil auch außerhalb von TXL zu suchen sind. Wer die Finanzlobby in Deutschland (z.B. Deutsche Bank, BAFIN) und in der Welt (z.B. die Federal Reserve Bank/FED in USA) etwas kennt, weiß dass diese Institutionen schon sehr viele Finanzprodukte, die von der Konkurrenz auf dem Markt gebracht wurden, sehr früh kaputt gemacht haben.


>>>jetzt schnell die schuld auf die banken schieben? oder gleich auf den teufel? klar! so leicht kann man sich auch rausreden. ...immer dieser teufel, der alles vermasselt...oder war das doch nicht die GELDGIER in Wolfsnatur?

Zitat
Hier im Forum schießen wir mit Kanonen auf Spatzen. Da draußen sieht die Welt ganz anders aus. Und das sollten wir bei dieser Debatte nicht außer Acht lassen.


>>>Ja, uns ist schon bewusst das Traxel ein spatz ist, aber das juckt die vielen Christen/Heiden nicht, die Hundertausende verloren haben! Ist schon richtig frech, soetwas als ehemaliger mitarbeiter zu schreiben...

Im Kopp-Verlag kann man einige gute dinge finden, aber 95% ist verführung und geht alles richtung Antichrist (mittels new-age usw.)! Du stellst den Traxel als armes Opfer dar. Wieso? Wenn er ein armes Opfer ist, wieso das schamlose schweigen? und für dich würde JK seine hand ins feuer legen? dann kennt er dich doch nicht so gut.
Ich kenne die korrupte welt-politik und weiß höchstwahrscheinlich mehr über verschwörungen als du bescheid, aber was hat das mit dem Wolf zu tun? mit dem was er bereits getrieben hat und das er zu dem allem schweigt und denen droht, die auspacken wollen usw.? das ist dermaßen eindeutig, wie verlogen dieser betrüger ist, dass es schon eine frechheit ist, was du da von dir gibst. tust so unschuldig und als ob du da voll den durchblick hast. wenn das ehrbare Christen wären, hätten die sich nie so verhalten! dann soll Daiker endlich mit der sprache rausrücken und dafür sorgen, dass fragen beantwortet werden! wäre schön wenn du ihn darum biten würdest und den baron höchstpersönlich, den du anscheinend so gut kennst/kanntest!

Traxel soll jedem sagen, wo das Geld ist!

Wenn wir schon beim Kopp-Verlag und den verschwörungen sind:
Der Fall Traxel kann sehr gut mit dem 11. September verglichen werden:
Die Trürme wurden gesprengt (wer das nicht glaubt ist manipuliert! - sorry war ich auch früher) und sehr viele haben fragen an die regierung und sie schweigt und verdrängt und lügt! Das selbe mit Traxel und Co.: Fragen werden nicht beantwortet, offene Stellungnahmen gibt es nicht, nur freches schweigen, schweigen, schweigen, biss die russlanddeutschen wieder schlafen gehen und alles vergessen haben. dieses schweigen IST DER BEWEIS! all das handeln IST DER BEWEIS! genauso wie die vielen bilder der einstürzenden Türme (und des gebäudes Nr. 7 - für alle manipulierten>> bitte nachprüfen!) DIE BEWEISE sind, das die regierung korrupt ist und dem Luzifer dient, teror inszeniert um daraus schritte einzuleiten >>z.b. mehr kontrolle und überwachung usw.! deshalb braucht man nicht auf antworten von der regierung warten (bzw. von Traxel und co.), sie sind schon längst da, man muss die augen aufmachen, gehirn einschalten...


zu 02:41:

Zitat
Es wäre hilfreich, eine Art Hotline einzurichten und Seelsorger für die Betroffenen zu Verfügung zu stellen. Und noch wichtiger ist, dass man mit den Menschen kommuniziert.


>>> und was soll da gesagt werden? etwa: "bitte habe keine depressionen, du bekommst dein geld doch in zwei jahren wieder!"? eine seelsorgerliche beratung von denen, die einen in die depression geschickt haben? soll das ein witz sein?

ihr schweigen werden die bestimmt in kürze brechen, aber dann werden es billige ausreden und gejammer sein und man wird die schuld auf andere (teufel z.b.) setzen. wenn die wirklich buße tun würden, dann sollen sie ihre häuser verkaufen und den opfern helfen!

@Kolja: lass dich nicht von den kindern hier verunsichern! die werden wahrscheinlich nicht einmal Traxel selber glauben, wenn er zugibt, dass er ein wolf ist...die brauchen immer alles schwarz auf weiß mit stempel und datum und unterschrift. und es muss natürlich "glaubhaft" sein und "stichfest" und "begründet" und blabla...solche kinder tun mir nur leid, die ziemlich realitätsfremd sind und eine leichte beute für wölfe! dabei denken die das sie ziemlich "helle" sind und "konstruktive" kritik leisten, anstatt mal ihren mund zu halten und die einfachen fakten zu akzeptieren. nein, die sind sturrköpfe und ziemlich eingebildet und arrogant. höchstwahrscheinlich noch "bibelschüler" dazu, die gelernt haben, sich zu "artikulieren" und "geordente" und "gut aufgebaute" predigten zu halten und anscheinend gelernt haben wie man die bibel auszulegen hat...wie viel schaden diese bibelschulen gefördert haben ist wirklich erschreckend! so viele "möchte-gern-theologen", die hier rumlaufen...

@Abraham Wiens:
Danke für den (traurigen) Beitrag. diese geschichte ist eigentlich die beste abrundung zum Fall TXL!
DAS sind die früchte von diesem gottlosen, geldgierigem treiben: Kaputte beziehungen, überschuldungen, depressionen usw.. wer wagt es noch, dieses teuflische werk als göttlich zu bezeichnen? die pastoren waren geldeintreiber und sollten SOFORT abtreten und ihre häuser verkaufen und buße tun!
ich hoffe das es deinem schwiegersohn besser gehen wird......was auch immer du über mich denkst.

noch etwas wichtiges! ich denke der schwiegersohn macht sich sehr große vorwürfe und aus angst vor ablehnung gibt er innerlich auf zu leben, weil das loch ziemlich groß ist, in das er gefallen ist. das heißt, du musst direkt und deutlich mit ihm reden und sagen, DAS DU IHM DAS ALLES WIRKLICH VERGEBEN HAST, diesen fehler, den er getan hat! denn nur dann wird er langsam aufwachen! du musst aber das auch aus ehrlichem herzen tun! aus angst vor der strafe vor dir und den anderen zerstört er sich selber um eine gewisse schutzwand aufzubauen (lange haare, lässt sich gehen usw.).

nur durch diese klare vergebung wird er langsam wieder aufwachen und zu sich kommen. auch deine tochter muss ganz klar hinter ihm stehen. und er muss sich damit abfinden und seine schuld einsehen und die konsequenzen tragen, arm und verschuldet zu leben. er muss drastisch seine lebensweise senken und mit einem sharan zufrieden sein usw.. das segnet aber Jesus Christus! das erlebe ich selber immer wieder! vieleicht ist diese bittere erfahrung am ende seine rettung, dass er nicht mit diesem Mammon-Diener Traxel und seinen mitarbeitern in die hölle fahren wird!!

Und Er hob seine Augen auf über seine Jünger und sprach: Glückselig seid ihr Armen, denn das Reich Gottes ist euer! (Lukas 6, 20)

Gerade deshalb betone ich immer wieder, das Jesus Christus solche menschen mit der peitsche vertreiben würde, damit solche vorfälle wie mit deinem schwiegersohn nie vorkommen würden! nein, nicht ich würde eine peitsche in die hand nehmen, aber Jesus Christus! und Er würde es tun um Seine Kinder vor solchen menschen zu beschützen! das hat nichts mit hass oder so zu tun, was mir hier immer wieder gerne vorgeworfen wird.

 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1353 von Gerechtesurteil , 19.11.2010 05:36

Auf der Seite von TAN ( http://www.to-all-nations.de/aktuell/akt...302ce07cee.html )
gibt es folgende Neuigkeiten:

Zitat
29. September 2010 — Yamikani aus dem Kinderdorf Malo A Mcherezo in Chiole, Malawi hat ein extra für ihn angefertigtes Fahrrad aus Deutschland geschenkt bekommen und bedankt sich bei den Spendern. Er kann aufgrund einer Behinderung nicht laufen. Dank dem Fahrrad kann er sich jetzt super auf dem Gelände fortbewegen! Danke!



WIE BITTE?? Dafür geht das spendengeld drauf?? Für ein "extra angefertigtes" fahrrad aus deutschland mit Federung?
Ein billiges Fahrrad hätte auch ohne probleme in afrika angefertigt werden können! WIE TEUER WAR ES?

Es hätte auch mit billigen Stützrädern für ca. 10 Euro gereicht oder vielleicht etwas mehr!
http://rad-speyer.eu/shop/article_1387/S...22.html?pse=coa

Soetwas sind die aktuellen Neuigkeiten bei TAN?

Leute, WACHT BITTE AUF UND SPENDET NICHT MEHR AN TAN SONDERN NUR DIREKT AN MISSIONARE, DIE DAS GELD FÜR DIE MISSION BRAUCHEN UND NICHT TEURE FAHRÄDER MIT FEDERUNG!! SIE BRAUCHEN GELD FÜR BIBELN, MMS (gegen Malaria usw.), DRUCKEREIEN USW. UND NUR DAFÜR SOLL DAS GELD GESPENDET WERDEN! DEN REST KANN MAN SICH AUCH DORT ZUSAMMENBAUEN. UND ES MUSS KEINE "DEUTSCHE QUALITÄT" SEIN OK.


 
Gerechtesurteil
Beiträge: 896
Registriert am: 26.10.2010

zuletzt bearbeitet 19.11.2010 | Top

RE: TXL-Geschädigt?

#1354 von Dürüm Döner ( Gast ) , 19.11.2010 07:34

jetzt bin ich mir sicher: gerechtesurteil entspringt einer sekte, ist möchtegernsektenführer und psychopath. hilfe, bitte nimm deine tropfen und sei still. 11.9., bald kommst du mit der mondlandung, was für bitterkeit und schwachsinn spudelt da noch aus deinen verwirrten gedanken eines selbstberufenen rache-propheten. wie du hier alles und jeden pauschal abfertigst, genau nach diesem maßstab wirst du gerichtet werden. viel spaß dabei. ich hoffe du kommst noch zum inneren frieden mit gott, mit dir selbst und zur befreiung von deinem getriebenen dasein. Alles gute.

Dürüm Döner

RE: TXL-Geschädigt?

#1355 von schelle , 19.11.2010 11:14

GU
LASS DIR HELFEN!
112 Tag und Nacht zu erreichen!
bevor du nachts diese Berichte schreibst ruf lieber denn Rettungsdienst!

schelle  
schelle
Beiträge: 41
Registriert am: 20.10.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1356 von Grasbichler ( Gast ) , 19.11.2010 11:26

Sehr geehrter Herr (oder Frau?) Gerechtesurteil.

Bitte verurteilen Sie TAN nicht dafür, dass ein Spezialfahrrad für einen gehbedinderten Jungen gebaut wurde. Er freut sich offensichtlich sehr darüber. Hier einige Punkte für Sie zum Nachdenken:

1) Aus dem Text geht hervor, dass das Fahrrad von Spendern direkt gespendet wurde. TAN hat es nicht finanziert. Es ist doch wirklich kein Problem, wenn z.B. ein Hersteller solcher Spezialfahrzeuge eines für einen afrikanischen Jungen anfertigen lässt. Vielleicht waren es auch die Pateneltern des Jungen, die aus eigenem Interesse ein solches Fahrrad in Auftrag gegeben haben. Eine gute Sache, wie ich finde.

2) Nein, ich kann mir aus eigener Anschauung kaum vorstellen, dass es Firmen in Malawi gibt, die solche Fahrzeuge herstellen.

3) Die Federung mit Sicherheit kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit für ein behindertengerechtes Fahrrad, insbesondere auf afrikanischen, unebenen Straßen. Ich nehme an, dass das Kind keine starke Beinmuskulatur hat, mit dem es die Balance ausreichend halten kann.


Zudem zu Ihrer interessanten Auslegung der Verse über das Spenden. Sie haben aus den Versen ja ein ganzes Systems mit allen Eventualitäten gemacht. Nur eine Sache: Ihre Ansicht, dass man bei Banküberweisungen keinen Lohn auf der Erde bekommt, funktioniert nur dann, wenn Ihre Auslegung stimmt, dass Jesus mit den Ausspruch "Lass deine rechte Hand nicht wissen, was die linke tut" gemeint hat, dass man das Geld nicht zählen darf. Das aber ist überhaupt nicht sicher, wenn es auch sein kann. Wenn man aber nicht sicher sein kann über die genaue Bedeutung, dann kann man daraus zumindest nicht so ein festes System machen, wie Sie es getan haben. Das nur mal als Randbemerkungen.

Im Übrigen wünsche ich Ihnen alles Gute.

Grasbichler

RE: TXL-Geschädigt?

#1357 von Herrenhaus Buchholz ( Gast ) , 19.11.2010 11:59

Hallo Liebe TXL - Gemeinschaft,

ich möchte mich an Euch alle wenden, die mich kennen.
Seit ihr nicht mehr da seid, ist es sehr einsam hier oben. Nebelschwaden umhüllen das nette, kleine Häuschen.
Ab und zu pilgert mal ein einsamer Wanderer an mir vorbei. Vögel zwitschern vom Dach und fröhlich springt ein Eichhörnchen zwischen den Ästen umher.

Nichts mehr mit jungen Burschen, die schwarz gekleidet jeden Morgen erschienen um Demo zu traden.
Nichts mehr mit unzähligen Fahrzeugen mit Kennzeichen aus dem ganzen deutschen Raum.
Das ist traurig!

Fröhlich und gut gelaunt, manchmal hüpfend vor Freude kam dann auch der ein oder andere Pfarrer, meistens mit einem Kölner Kennzeichen, gelegentlich mit einem Dürener Kennzeichen oder aber aus dem Süddeutschen Raum.

Was die alle hier wollten? Was die sich erhofften?

Eines Tages erfuhr ich, dass ich kein Restaurant mehr sein sollte. Das verunsicherte mich sehr!
Ich erfuhr, dass von diesem Haus, von diesem, meinem Berg auf dem ich seit Generationen stehe, das Wort Gottes in die Welt getragen werden sollte?!
Ich verstand die Welt nicht mehr.
Man sagte mir, daß ein Herr Namens Traxel Teile meines alten Gemäuers einreissen wollte und neue Bauten errichten wollte. Ich konnte damit nicht leben.
Er wollte die schöne Christusstatue entfernen lassen.....vermutlich weil ihm Christus selbst fehlt?
Da erkannte ich ihn eines Tages! Man sagte mir dass er so einen blöden Köter hatte, der ständig in meinen schönen Vorgarten geschissen hat. Das hat sich noch keiner getraut.
Ich wurde richtig sauer und hetzte ihm die Presse auf den Hals. Aber anstatt mit ihnen zu reden, verkroch er sich in seinem Büro.
Eines Tages hörte ich von meinem Nachbarn, dem Heimatblick, dass er es auch gekauft hatte und nun wirklich mit dem einreissen begann. Ich war schockiert, wollte nicht das gleiche Schicksal erfahren.
Ich wunderte mich über die vielen Fahrzeuge, die alle ein Kennzeichen mit der Nummer 5149 hatten. Das verstand ich nicht. Meistens waren es schöne grosse, dicke Autos. ich sah keinen Fiat, Skoda, oder VW mit diesem Kennzeichen. Da erfuhr ich es eines Tages, als sich zwei Büroangestellte von Erdgeschoss darüber unterhielten:
Den einen nenne ich mal WF und den anderen RW.
WF: "Du, meine alte Schrottkarre droht auseinander zu brechen, meinst du Paul würde es gefallen, wenn ich bei meinem neuen Fahrzeug auch 5149 anbringen lasse?"
RW: "Natürlich, mach dass, hab das auch schon gemacht, kommt echt gut. Paul hatte mir deshalb gleich nen Kaffee spendiert. Als dann eines Tages W.D. von Tan das sah, wollte er mich als Missionaren einstellen. er sagte zu mir, das ich ein guter Missionar auf der Autobahn wäre mit diesem Kennzeichen!"
WF: " Oh Super, endlich kann ich mir mal was neues leisten. Meistens hab ich auch ein Anzug an und es würde richtig gut zu mir passen".
RW: Ja, also ich fühle mich viel sicherer auf den Strassen, seit ich dieses Kennzeichen habe"
WF: "R......f ich muss dir was gestehen......"
RW: "ja?"
WF: "Ich habe mir 5149 für TXL sogar auf meinen Steiß tätowieren lassen, meinst du, das kommt gut....so als Ersatz für ein Geweih"?
RW: "Klar, du musst dich halt nur öfters bücken bei der Arbeit, damit die Leute das sehen....!"
WF: "Oh, das ist ne gute Idee, ich fange gleich heute damit an"!
RW: " Also ich handhabe es so mit dem spenden: 514% für mich und 9% für Paul"
WF: "Das ist ne gute Idee, aber ich denke, dass 514% für mich zu wenig wären. Ich lasse mein Kennzeichen mit 9415 anfertigen...941 % für mich und 5% für Paul.
RW: "Das ist natürlich auch ok. Ich denke, Paul wird nichts dagegen haben. Also, los komm, lass uns wieder an unsere Schreibtische zurückkehren und weiter Kaffe trinken. Hier draußen ist es einfach zu warm......und.......pfeu, was stinkt denn hier so??? Oh Shit, der blöde Dackel hat wieder geschissen und ausgerechnet ich musste wieder da reintreten....zum kotzen..."

Dann gingen sie.
Jetzt verstand ich endlich, was das mit dem 5149 auf sich hatte. Ist ja ein Ding!

Ich erfuhr dann auch dass die Baugenehmigung nicht erteilt wurde, das freute mich natürlich ausserordentlich.
Eines schönen Tages sah ich dann auch Zivilfahnder vorfahren, die den Laden auseinander nahmen.
Kurze Zeit später hörten die Aktivitäten der Herrschaften auf und alle verschwanden wieder wie sie gekommen waren. Ich verstand nichts mehr.
Habe gehört, daß nun viele Leute, die fröhlich von Montag bis Freitag hier hereinspazierten nun wirklich spazieren müssen, da sie keine Autos mehr haben.
Das hat mich schockiert.

Nun bin ich wieder ganz alleine und weiß nicht wie mir geschieht.
Es war so schön euch hier zu haben.
Ihr seid herzlich Willkommen, falls ihr eines Tages in der Nähe seit. Ich freue mich auf Euch!

P.S. Übrigens, ich hatte nie ein Gebet von Paul und seinen Gefolgsleuten höher gehen sehen als bis zu meiner Decke!

In Liebe
Euer
Herrenhaus Buchholz

Herrenhaus Buchholz

RE: TXL-Geschädigt?

#1358 von Gast , 19.11.2010 12:11

HAMMERBEITRAG

Ich habe herzlich gelacht.


RE: TXL-Geschädigt?

#1359 von Guth , 19.11.2010 12:14

Zitat von Hans Glassl
Wenn Ihr einen Anspruch gegen TXL Business Academy GmbH habt, kaufe ich Euch den Anspruch für 1% vom Schadenswert ab. D.h.
bei 10000 E sind das 10 Euro bar auf die Hand gegen Quittung. Bei 100.000 E Verlust sind das 100 E. So könnt Ihr wenigstens vergessen, was Euch Paulchen hinterlassen hat. Aber auch hier gibt es wie immer keine Antwort.



Lieber Hans,

dein Altruismus in allen Ehren, aber mit deinen Rechenkünsten scheint es nicht weit her zu sein. Die Schule, die ich besucht habe, hat mich gelehrt:
1% von 10.000,- € ergibt 100,- €
1% von 100.000,- € ergibt 1000,-€

Liebe Grüße

Guth

Guth  
Guth
Beiträge: 36
Registriert am: 05.10.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1360 von greenhorn , 19.11.2010 12:28

@ Herrenholz Buchholz

You made my Day !!!

greenhorn  
greenhorn
Beiträge: 32
Registriert am: 04.11.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1361 von zyklop , 19.11.2010 12:43

@Herrenhaus Buchholz

Ach wie ist das chööön! (Formal wie inhaltlich)
Es macht also doch noch Sinn, mit der Wand zu reden.
Die hört geduldig zu und meldet sich dann beizeiten...

 
zyklop
Beiträge: 289
Registriert am: 03.11.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1362 von Hans Glassl , 19.11.2010 12:51

Lieber Guth!

Du bist Adam Riese. Endlich hat es einer gemerkt. Ich biete aber jetzt nur noch 0,1% auf die angeblichen Forderungen...

Liebe Grüße

Hans

PS: Lest mal demnächst den Spiegel, die WAZ, die NRZ usw. Beim "Landesarchiv-forum.de" gibt´s noch mehr zu lachen...


Hans Glassl  
Hans Glassl
Beiträge: 114
Registriert am: 13.08.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1363 von Hans Glassl , 19.11.2010 14:04

Liebes Herrenhaus Buchholz!

Einfach köstlich. Du hast hoffentlich nicht die I. OG-Decke wegen der Gebetshöhe gemeint. Die KG-Decke vermute ich. Aber: Was ist mit Deinen Deckenbalken? Du kennst doch den Spruch: Die lügen, daß sich die Balken biegen. Paulchen hat meinen Vertrag unterschrieben. Ich sollte Dir mal einen Statiker schicken... Wie hast Du das nur ausgehalten... Halte aus, Du ehrenwertes Haus!

LG

Hans


Hans Glassl  
Hans Glassl
Beiträge: 114
Registriert am: 13.08.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1364 von Hans Glassl , 19.11.2010 15:10

Liebes Herrenhaus Buchholz!

Es könnte auch so gewesen sein: Da waren ca. 5 kleine Teufelchen im Keller des Herrenhauses. Die wollten dem Herrn beweisen, daß sie doch eingentlich nicht so schlecht sind, wie es immer in der Hölle heißt. Da sagte der Herr, o.k., die 5 schlimmsten von Euch dürfen wieder für 1 Jahr nach oben. Aber: Dieses Mal wird nicht gelogen, nicht betrogen und viel gebetet. Das waren sich alle einig und sie durften die Kellertreppe des Herrenhauses nach oben gehen.

Auf dem Weg nach oben sagte der schlimmste der bösen Buben: Ich habe eine Vision. Wir brauchen eine Firma. Nein wir brauchen 2
GmbH´s. Da sagte ein anderer, ich kenne noch einen e.V. O.k. sagte der schlimmste von den bösen Buben, das ist Neuland für mich. Das ist sehr gut, da brauchen wir keine Steuern zu zahlen.

Der Herr wollte alle 5 schon wider in den Keller schicken, aber ihm viel ein, daß in Frankfurt am Main ein guter Junge wohnt, der seine Steuern zahlt, in zwei ev. Gemeinden tätig ist, der clever und hellwach ist und sofort unbarmherzig zuschlägt, wenn ich den Knopf drücke.

Dann sagte der Schlimmste: Wir brauchen ein Konto in der Schweiz. Die anderen erklärten ihm, daß man kein Konto in der Schweiz braucht, um eine christliche Mission durchzuführen. Der Schlimmste ignorierte alle anderen. Er setzte sich immer durch.

Irgendwann sagte der Herr zu einem Gemeindemitglied, der aus Frankfurt am Main sollte doch langsam anfangen, denen wieder die Hölle heiß zu machen...

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute im Keller des Herrenhauses Buchholz.

LG

Hans


Hans Glassl  
Hans Glassl
Beiträge: 114
Registriert am: 13.08.2010


RE: TXL-Geschädigt?

#1365 von PT, RW, WF ( Gast ) , 19.11.2010 15:51

@ den Schreiber von Herrenhaus Buchholz
Wir haben nicht gelacht, und dir wird das lachen auch noch vergehen. Was fällt dir ein, sich so über uns lustig zu machen?
Was haben wir dir getan?
Erniedrige uns bitte nicht mehr so.

@ glassl
Du kennst dich, wie es scheint sehr gut mit der Hölle aus. Dann wirst du auch wissen, was mit denen geschieht, die spotten.
Und noch was; du wirst für die zahne ausbeißen.

PT, RW, WF

   

Pastoren Ackermann und Siemens aus Köln

Xobor Forum Software © Xobor